Beiträge

Kalender selber basteln

Wissen Sie, was Sie tun sollten, wenn jetzt die Tage wieder kürzer und die dunklen Stunden immer länger werden? Basteln! Das Tolle daran: Es ist sowohl eine tolle Aktivität für die ganze Familie, die auch Kindern Spaß macht, als auch ein schöner Zeitvertreib für ruhige Stunden allein. Und das Resultat verschönert das eigene Heim oder dient als besonders individuelles und persönliches Geschenk. Wie wäre es zum Beispiel mit einem selbstgemachten Kalender? Besonders zu Weihnachten macht sich der prima unterm Christbaum. Wir wünschen viel Spaß beim kreativ werden.

Selbstgemachter Kalender – für mich selbst oder als Geschenk?

Zuallererst sollten Sie sich überlegen, ob Sie einen Kalender für sich selbst basteln wollen oder das fertige Kunstwerk verschenken möchten. Der Unterschied? Wenn Sie das gute Stück an die eigene Wand hängen, ist es besonders schön, eigene Erinnerungen und Bilder der Familie zu verwenden. Wollen Sie den Kalender jedoch einer anderen Person als Präsent überreichen, machen sich gemeinsame Erinnerungen oder liebe Grußworte und schöne Zitate gut.

Woraus bastle ich meinen selbstgemachten Kalender?

  • Kalender zum Selbermachen gibt es in vielen Schreibwarenläden oder Bastelgeschäften ganz einfach zu kaufen. Dabei handelt es sich um vorgedruckte Kalenderblätter, auf denen Platz für Fotos freigelassen wurde. Diese leeren Fotokalender sind vor allem dann eine gute Möglichkeit, wenn Sie nicht viel Zeit haben oder die Kreativität auf sich warten lässt. Einfach zwölf Bilder großformatig ausdrucken (bzw. 13, denken Sie auch an das Titelblatt), einkleben und gegebenenfalls etwas dekorieren, fertig. Der Vorteil: Die Tage und Monate sind bereits vorgedruckt, das spart Zeit und Arbeit. Ein solcher Kalender sieht aber natürlich nicht ganz so außergewöhnlich aus.
  • Im Bastelgeschäft können Sie auch bunten Tonkarton kaufen – entweder einfarbig oder mit dekorativen Mustern bedruckt. Wenn Sie einfarbiges, helles Tonpapier wählen, können Sie Felder für Monate und Tage einfach direkt auf den Karton zeichnen. Bei buntem oder dunklem Karton empfiehlt es sich, die Kalenderfelder auf einen weißen oder hellen Karton zu malen und es dann auf den bunten Karton aufzukleben. So bleiben Ihre Termine gut zu erkennen.
  • Um Ihren Kalender haltbarer zu machen, können Sie die einzelnen Seiten im Copyshop laminieren, also in Plastik einschweißen lassen. Dies hat außerdem den zusätzlichen Vorteil, dass Sie mit Whiteboard-Marker auf die Kalenderblätter schreiben können. So sind Ihre Einträge wegwischbar und der Kalender lässt sich über mehrere Jahre verwenden.
    Tipp: Wenn Sie sich dafür entschieden haben, den Kalender zu laminieren und ihn verschenken wollen, schenken Sie doch für jede Person im beschenkten Haushalt einen Whiteboard-Marker in einer anderen Farbe mit. So behält man prima den Überblick über alle Aktivitäten.
  • Für die Aufhängung Aufstellung bieten sich Ihnen mehrere Möglichkeiten. Wenn Sie den Kalender im Querformat dekorieren, können Sie die Seiten mithilfe einer Spiralbindung an der oberen Kante binden lassen (das machen zum Beispiel Copyshops) und ihn einfach leicht auseinandergeklappt auf einer geraden Oberfläche aufstellen. Möchten Sie Ihren Kalender aufhängen, bietet es sich an, in die Oberkante der einzelnen Kalenderblätter zwei Löcher zu stanzen (immer an gleicher Position) und die Blätter dann mit Ringen oder Bändern zusammenzubinden. Sie können dann zusätzlich ein Loch in die Mitte stanzen, um den Kalender direkt auf einen Nagel zu hängen. Verwenden Sie in diesem Fall unbedingt Kleberinge zur Lochverstärkung, damit Ihr Kalender nicht an der Aufhängung einreißt. Oder Sie binden eine Schnur an die Ringe bzw. Bänder und hängen den Kalender daran auf.

Wie dekoriere ich meinen selbstgemachten Kalender?

© istock.com/lucop

© istock.com/lucop

  • Pro Kalenderblatt sollten Sie ein Hauptmotiv wählen. Dafür eignen sich zum Beispiel Fotos, aber auch Grußkarten, Postkarten, Eintrittskarten oder Fahrscheine, kleine Landkarten, Rezepte, Liedtexte, Sprüche und Zitate und andere Erinnerungsstücke die Sie bei uns der Kartenmanufaktur bestellen können.
  • Die Texte, also zum Beispiel die Monatsnamen, können Sie entweder gut leserlich schreiben oder aber als einzelne Buchstaben aufkleben. Zum Beispiel anhand von ausgeschnittenen Buchstaben aus Zeitschriften, oder mit gekauften Dekobuchstaben (gibt es in vielerlei Ausführungen im Bastelgeschäft).
  • Für die weitere Deko können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Hier finden Sie aber ein paar Anregungen, um Ihre Kreativität in Schwung zu bringen:
    • Sticker
    • Getrocknete Blätter und Blumen
    • Aus Karton geschnittene oder gestanzte Formen wie Ringe, Sterne, Blumen, etc.
    • Glitzerpulver
    • Dekorative Bänder oder Spitze
    • Washi Tape (buntes Deko-Klebeband)
    • Eigene, kleine Zeichnungen
    • Erinnerungsstücke von Reisen

Tipp: Wenn Sie extra viel Platz für Ihr Kalenderblatt oder für Ihre Bastelei brauchen, gestalten Sie den Kalender einfach doppelseitig (Achtung, dies funktioniert nur bei Hängekalendern!). Anstatt das Blatt zu halbieren, oben ein Bild hinzukleben und unten Ihr Monatsfeld, bekleben Sie einfach eine ganze Seite mit Ihrer Dekoration und füllen eine zweite Seite mit dem Kalenderblatt. Auf die Rückseite des Kalenderblatts basteln Sie die Dekoration für den Folgemonat und so weiter. Wenn Sie den Kalender nun aufklappen und offen hinhängen, haben Sie oben die dekorative Bastelei und unten das dazugehörige Kalenderblatt. Für den nächsten Monat klappen Sie einfach das Kalenderblatt hoch, auf der Rückseite erscheint die Bastelei für den Folgemonat, das Kalenderblatt hängt darunter. Achtung! Damit diese Variante einwandfrei funktioniert, müssen Sie das Kalenderblatt beim Basteln nicht nur umdrehen, bevor Sie mit der neuen Dekoration beginnen, sondern auch auf den Kopf drehen. Nur so funktioniert das Umblättern.

Das Kalenderblatt

Auch hier haben Sie mehrere Möglichkeiten. Überlegen Sie sich, ob Sie einen Kalender für ein bestimmtes Jahr basteln wollen oder einen immerwährenden Kalender, den Sie über mehrere Jahre hinweg verwenden können. Bei einem Kalender für ein bestimmtes Jahr können Sie die Wochentage dazuschreiben. Bei einem immerwährenden Kalender sollten Sie diese weglassen. Denken Sie auch daran, bei einem immerwährenden Kalender den 29. Februar hinzuzufügen, damit er auch in Schaltjahren noch gültig ist. Auch für die Gestaltung sind Ihnen hier natürlich keine Grenzen gesetzt. Damit Ihr Kalender aber gut lesbar ist, sollten Sie Striche aber mit einem Lineal und einem dicken Stift ziehen.

Tipp: Wenn Sie den Kalender verschenken, schreiben Sie doch für jeden Monat schon einen persönlichen Termin rein. Notieren Sie Ihren Geburtstag und fügen Sie ab und an eine kleine Erinnerung ein: „Clara anrufen“ oder ähnliches. Das zaubert dem Beschenkten beim Umblättern sicher ein Lächeln auf die Lippen.

Schön, lustig, inspirierend – die besten Sprüche zur Geburt

Ein kleines Wunder ist vollbracht, und ein neues Leben hat das Licht der Welt erblickt. Dieses Glück soll natürlich geteilt werden. Der schönste Weg ist es, Freunden und Verwandten eine Geburtskarte zu schicken, mit Name, Geburtstag und Maßen des Familienzuwachses. So können Sohn oder Tochter gleich bestaunt werden und sie haben keine Ausrede mehr, wenn der Geburtstag vergessen wird. Besonders persönlich lässt sich so eine Geburtskarte mit einem schönen Spruch zur Geburt gestalten – egal, ob Sie Ihrem Kind Inspiration mitgeben wollen, Ihre Bekannten sich über einen witzigen Spruch freuen dürfen, oder Sie einen Bibelvers wählen. Das Wichtigste ist, dass Sie einen Spruch zur Geburt Ihres Kindes wählen, der Ihnen etwas bedeutet. Aus diesem Grund haben wir die schönsten, inspirierenden und lustigsten Sprüche zur Geburt zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern. Werden Sie hier nicht fündig finde Sie hier weitere wundervolle Sprüche zur Geburt!

Lustige Sprüche zur Geburt

  • Ab sofort sind wir auch nachts erreichbar.
  • Dick fühlt man sich nur für neun Monate. Das Glück, Mutter zu sein, hält ein ganzes Leben.
  • Kinder müssen mit Erwachsenen sehr viel Nachsicht haben. (Antoine de Saint-Exupéry)
  • Ab heute bestimme ich, wann und wie lange bei uns geschlafen wird.
  • Wir hätten uns 5 BMW 525i kaufen oder 100 Mal in Urlaub fahren können. Aber wir wollten schlaflose Nächte und Legobausteine im Wohnzimmer. Das Baby ist da!
  • Krumm die Arme, krumm die Beine, Kinn verwackelt, Zähne keine, dafür dichtes schwarzes Haar. Augen noch verträumt, doch klar. Dralle runde fast 6 Pfund als Krisenpolster – kurz: gesund!
  • Unser neuer Mitbewohner ist arbeitslos, zahlt keine Miete, verschmutzt bergeweise Wäsche, hält nicht viel von Hygiene, brüllt ständig nach Essen, bringt uns um unsere wohlverdiente Nachtruhe und hält sich absolut nicht an die Hausordnung. Aber wir wollten es ja nicht anders!
  • Als ich geboren wurde, war ich so überrascht, dass ich eineinhalb Jahre lang kein Wort rausgebracht habe. (Gracie Allen)
  • Kinder hellen immer ein Zuhause auf. Sie machen nie die Lichter aus.
  • Durch Kinder will die Natur den Menschen zeigen, wie sie um zwei Uhr morgens aussieht.

Schöne Sprüche zur Geburt

  • Wie eine Kinderseele aus jedem Blick verspricht, so reich ist doch an Hoffnung ein ganzer Frühling nicht. (August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)
  • Was kann es Schöneres geben, als ein kleines neues Leben!
  • Ein kleiner Mensch kam auf die Welt und ein Traum wurde wahr…
  • Ab sofort auf Schritt und Tritt, gehen zwei kleine Füßchen mit!
  • Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.
  • Der Entschluss, ein Kind in die Welt zu setzen, ist keine Kleinigkeit. Es bedeutet, dass man fortan sein Herz außerhalb seines Körpers herumlaufen lassen muss.
  • Manchmal ist das Kleinste das Größte.
  • Kinder erfrischen das Leben und erfreuen das Herz.
  • Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen. [NAME], …cm und …Gramm ist da.
  • Dein Kind trägst Du neun Monate im Bauch, drei Jahre im Arm und für immer im Herzen.
  • Glück kann man nicht kaufen, Glück wird geboren.
  • Die Freude und das Lächeln der Kinder sind der Sommer des Lebens. (Jean Paul)
  • Wie schön, dass Du geboren bist – wir hätten Dich sonst sehr vermisst!
  • Wir hatten einen Wunsch – Und Du bist wahr geworden.

Inspirierende Sprüche zur Geburt

  • Mir scheint, ich sehe etwas Tieferes, Unendlicheres, Ewigeres als den Ozean im Ausdruck eines kleinen Kindes, wenn es am Morgen erwacht, kräht oder lacht, weil es die Sonne auf seine Wiege scheinen sieht. (Vincent van Gogh)
  • Kinder sind Hoffnungen. (Novalis)
  • Worte können nicht ausdrücken die Freude über neues Leben. (Hermann Hesse)
  • Das große Glück ist manchmal ganz klein.
  • Darum liebe ich die Kinder, weil sie die Welt und sich selbst noch im schönen Zauberspiegel ihrer Phantasie sehen. (Theodor Storm)
  • Kinder sind wie ein Buch, in dem wir lesen und in das wir schreiben sollten. (Peter Rosegger)
  • Die Ewigkeit der Jugend besteht aus Augenblicken. (Ernst Ferstl)
  • Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind. (Gertrud von le Fort)
  • Jedes Mal, wenn ein Baby geboren wird, erhält die Welt neue Möglichkeiten.
  • Die Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft und – was uns Erwachsenen kaum passiert – sie genießen die Gegenwart. (Jean de la Bruyère)
  • Mit jedem Mensch ist etwas Neues in die Welt gesetzt, was es noch nicht gegeben hat, etwas Erstes und Einziges. (Martin Buber)
  • Die Geburt eines Kindes ist wie die Entstehung einer neuen Welt. (Achim Schmidtmann)
  • Als das Baby zum ersten Mal lachte, zerbrach das Lachen in tausend Stücke; sie sprangen hin und her, und das war der Anfang aller Feen. Und jetzt, immer wenn ein Baby das erste Mal lacht, wird eine Fee geboren. (James Matthew Barrie, „Peter Pan“)
  • Kinder sind die Hände, mit denen wir nach den Sternen greifen. (Henry Ward Beecher)
  • Nur Mütter können die Zukunft formen – denn sie schaffen sie in ihren Kindern. (Maxim Gorki)
  • Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten, der hat vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeuten.
  • Ich habe festgestellt, dass der beste Weg seinen Kindern einen Rat zu geben ist, herauszufinden was sie wollen und ihnen dann zu raten, dies auch zu tun. (Harry S. Truman)

Sprüche zur Geburt einer Tochter

  • Gott schuf die Welt mit grünen Bäumen,
    mit hohen Bergen, Seen zum Träumen.
    Dann machte er Pause, es fehlte etwas,
    zum Lachen, zum Singen, zum Tanzen, zum Spaß.
    Wer geht in den Wald, um Blumen zu pflücken?
    Wen sollen die Berge, die Seen entzücken?
    Und dann schuf Gott die Mädchen, die kleinen,
    mit lustigen Locken, mit flinken Beinen;
    mit offenen Augen für Wald und Flur,
    die liebsten Geschöpfe in seiner Natur;
    und als er dann lächelnd sein Werk besah,
    da sprach er zufrieden: Ich wusste es ja,
    die Liebe, das Glück, die Sonne die scheint,
    sind in so einem kleinen Mädchen vereint!
  • Töchter sind die Blumen des Himmels.
  • Die Schönheit von kleinen Mädchen kann nicht dupliziert oder künstlich von Menschenhand gemacht werden. Sie taucht nur in der Natur auf. (Pam Callaghan)
  • Es ist ein Genuss zu beobachten, wie die Härte eines Mannes dahin schmilzt, wenn er in die Augen seiner Tochter sieht. (Kim Mc)
  • Eine Tochter ist ein Schatz – und ein Grund für schlaflose Nächte. (Ben Sirach)
  • In jedem Mädchen steckt eine Göttin. (Francesca Lia Block)

Sprüche zur Geburt eines Jungen

  • Gib mir, Herr, einen Sohn,
    der stark genug ist, um zu wissen, wann er schwach ist, und der mutig genug ist, um sich mit sich selbst zu konfrontieren, wenn er Angst spürt.
    Einen Sohn,
    der fähig ist, dich kennen zu lernen und sich kennen zu lernen, was der Eckstein aller Erkenntnis ist.
    Ich bitte dich,
    führe ihn nicht auf dem bequemen und leichten Weg, sondern auf dem rauen und steinigen Weg, von Schwierigkeiten und Herausforderungen angestachelt.
    Lass ihn dort lernen,
    im Sturm fest zu bleiben und Verständnis für die aufzubringen, die versagen.
    Gib mir einen Sohn,
    dessen Herz klar ist und dessen Ideale hoch liegen.
    Einen Sohn,
    der sich selbst beherrscht, statt die anderen beherrschen zu wollen.
    Einen Sohn,
    der das Lachen lernt, aber auch weinen kann.
    Einen Sohn,
    der in die Zukunft schreitet, ohne je die Vergangenheit zu vergessen.
    Und wenn du ihm das alles gegeben hast,
    füge auch hinzu, ich bitte dich, genug Sinn für feinen Humor, so dass er wohl ernst ist, aber sich nie zu ernst nimmt.
    Gib ihm Demut,
    damit er immer in aller Einfachheit die wahre Weisheit erkennen kann.
    Gib ihm die Güte der echten Kraft.
    Dann werde ich, sein Vater, zu sagen wagen:
    “Ich habe nicht umsonst gelebt.“
    (General Douglas MacArthur, „Gebet eines Vaters“)
  • Fröhliche Jungen machen die besten Männer.
  • Kleine Jungen werden zu großen Männern, durch den Einfluss großer Männer, denen kleine Jungen wichtig sind.
  • Die erste Frau, die ein Junge liebt, ist seine Mutter.
  • Du ziehst keine Helden auf, du ziehst Söhne auf. Und wenn Du sie wie Söhne behandelst, werden sie zu Helden, zumindest in Deinen Augen. (Walter Schirra Sr.)

Christliche Sprüche zur Geburt

  • Gott hat seinen Engeln befohlen, dich zu beschützen, wohin du auch gehst. Sie werden dich auf Händen tragen, damit du nicht über Steine stolperst. (Psalm 91,11-12)
  • Jesus Christus spricht: „Lasst die Kinder doch zu mir kommen und hindert sie nicht daran; denn für Menschen wie sie steht Gottes neue Welt offen.“ (Markus 10,14)
  • Du hast mich geschaffen – meinen Körper und meine Seele, im Leib meiner Mutter hast du mich gebildet. Herr, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast! (Psalm 139,13-14)
  • Überlass dem Herrn die Führung in deinem Leben; vertrau doch auf ihn, er macht es richtig! (Psalm 37,5)
  • Diesen Tag hat der Herr zum Festtag gemacht. Heute wollen wir uns freuen und jubeln! (Psalm 118,24)
  • Sind wir aber Kinder, so sind wir auch Erben, nämlich Gottes Erben und Miterben Christi, wenn wir denn mit ihm leiden, damit wir auch mit zur Herrlichkeit erhoben werden.
    (Römer 8,17)
  • Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts. (Jakobus 1,17)
  • Kinder sind ein Geschenk des Herrn, mit ihnen belohnt er die Seinen. (Psalm 127,3)
  • Jedes Kind ist ein neuer Gedanke Gottes.