Hochzeit am Strand

Marry me: Die schönsten Hochzeitslocations

Wenn Sie an Weihnachten oder Silvester einen Antrag bekommen haben, machen Sie sich am besten direkt jetzt Gedanken darüber, welche Hochzeitslocation Sie buchen könnten. Schließlich wollen die Einladungen zur Hochzeit rechtzeitig verschickt und die schönsten Hochzeitslocations gebucht werden.

Rechtzeitig buchen: Hochzeitslocations sind schnell ausgebucht

Mit der Auswahl der Hochzeitslocation sollten Sie möglichst früh beginnen, denn insbesondere in den begehrten Sommermonaten sind die besten Lokalitäten schnell ausgebucht. Je wichtiger Ihnen eine bestimmte Location ist oder je größer die Hochzeitsgesellschaft sein wird, desto wichtiger ist es, frühzeitig zu buchen. Je nachdem, was Sie sich persönlich vorstellen, sollten Sie spätestens ein halbes Jahr vor dem Hochzeitstermin, besser jedoch bereits ein Jahr vorher gebucht haben.

Wo heiraten?

Heiraten im Schloss

© istock.com/ marconofri

Zunächst sollten Sie mit Ihrem Partner klären, wo Sie heiraten möchten. Nach wie vor ziehen es viele Paare vor, ganz klassisch zu heiraten. Auf dem Standesamt können Sie die Trauung einfach und unkompliziert vollziehen. Viele Standesämter unterhalten hierfür spezielle Räume, denen es an einer romantischen Umgebung und ausreichend Sitzgelegenheiten für die Gäste nicht mangelt. Auch die traditionelle Hochzeit ganz in Weiß in einer schönen Kirche hat für viele Paare einen gewissen Reiz.

Möchten Sie aber lieber anders heiraten und Ihre Liebe so auf eine ganz besondere Art und Weise besiegeln, können Sie selbst mit geringem Budget Alternativen finden. Ob Sie zu zweit am Strand heiraten, unter freiem Himmel oder in einem Schloss – es gibt immer mehr Anbieter, die Sie dabei unterstützen, Ihre Hochzeit zu einem außergewöhnlichen Erlebnis zu machen.

Auswahlkriterien für die Hochzeitslocation

Damit die Hochzeitslocation schließlich zu Ihren persönlichen Ansprüchen passt, sollten Sie verschiedenste Kriterien in Ihre Auswahl einbeziehen. Vergleichen Sie die verschiedenen Lokalitäten anhand folgender Details:

  • Platzverhältnisse (Größe des Raums, Gästezahl, Platz für DJ/Band, Tanzfläche, Aufbau eines Buffets)
  • Organisation des Essens (bewirtschaftete Location oder Catering möglich?)
  • mögliche Dauer der Party (Sperrstunde?)
  • Kosten für die Buchung der Räumlichkeiten sowie für die Verpflegung (Getränke und Speisen)
  • Anfahrtsweg für Sie und die Gäste sowie ausreichend Parkmöglichkeiten
  • gegebenenfalls Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe
  • freie Termine
  • Alternativen für schlechtes Wetter (z. B. bei geplanter Hochzeit unter freiem Himmel)

Heiraten im Ausland: USA, Karibik oder Hawaii?

Viele träumen von einer Hochzeit im Ausland. Zunächst sollten Sie wissen, dass eine im Ausland geschlossene Ehe in aller Regel auch in Deutschland gültig ist, sofern dabei nicht gegen geltendes Recht verstoßen wurde. Allerdings behalten Sie in diesem Fall zunächst jeder seinen vorherigen Nachnamen. Möchten Sie einen gemeinsamen Familiennamen oder einen Doppelnamen annehmen, müssen Sie sich diesbezüglich mit dem Standesamt in Verbindung setzen.

Heiraten in den USA

Heiraten Sie in New York, haben Sie verschiedenste Möglichkeiten – sei es ein einfaches Manhattaner Standesamt, der Central Park oder die Brooklyn Bridge. Diese Variante hat den Vorteil, dass Sie nach Ihrer Heirat direkt in die Flitterwochen quer durch die USA starten können.

Heiraten zu zweit am Strand

Heiraten am Strand

© istock.com/ Vladmax

Für viele hat es einen ganz besonderen Reiz, unter freiem Himmel am Strand zu heiraten. Wenn es dann nicht gerade das erschwingliche Mallorca, sondern eine besondere Reise sein soll, werden Sie Ihre Hochzeit auf weit abgelegenen Inseln im Regelfall zu zweit oder nur mit Ihren Trauzeugen feiern. Für die Masse der Hochzeitsgäste wären die Anreisekosten sonst zu hoch. Typische Reiseziele für die Hochzeit am Strand sind:

  • Hawaii
  • Karibik
  • Sardinien
  • Algarve / Portugal
  • Thailand
  • griechische Inseln
  • Seychellen

Im Idealfall planen Sie direkt im Anschluss an Ihre Heirat die Hochzeitsreise auf derselben Insel. Andernfalls sollten Sie die Kosten genau im Auge behalten. Insbesondere die Flüge zu Reisezielen wie Hawaii oder die Karibik liegen locker im vierstelligen Bereich.

Die 6 beliebtesten Hochzeitslocations

Selbstverständlich müssen Sie nicht unbedingt weit verreisen, um einfach mal anders zu heiraten. Auch in Deutschland gibt es eine Vielzahl schöner Hochzeitslocations, die Ihren großen Tag zu etwas ganz Besonderem machen. Hier einige Beispiele:

  • Hochzeit am See

    © istock.com/Adventure_Photo

    Hochzeitslocation am See: Möchten Sie an einem See heiraten, bieten sich Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten. Vom privaten Saal über Restaurants bis hin zu ausgewachsenen Romantikhotels, Burgen, Schlössern und anderen Einrichtungen können Sie unterschiedlichste Hochzeitslocations am See buchen. Heiraten Sie unter freiem Himmel und genießen Sie die unendlich schöne Aussicht über den gewählten See.

  • Heiraten auf dem Leuchtturm: Naturgemäß eher im Norden Deutschlands finden Leuchtturm-Zeremonien statt, bei denen Sie vor einer traumhaften Meereskulisse heiraten können. Häufig wird die Zeremonie neben dem Standesbeamten von einem Kapitän begleitet.
  • Hochzeitslocation im Schloss: Immer mehr Schlossbesitzer bieten Ihnen die Möglichkeit, einen kleinen Teil der Räumlichkeiten anzumieten, um im Schloss zu heiraten, sei es ein hübsches Turmzimmer mit Ausblick, eine romantische Schlosskirche oder ein gigantischer Prachtsaal. Möglich ist dies beispielsweise auf Schloss Bad Brückenau, auf Schloss Burgellern oder auf Schloss Neuschwanstein.
  • Heiraten auf einem Weingut: Viele Winzer offerieren mittlerweile Hochzeiten auf ihrem Weingut. Hier finden Sie nicht nur eine äußerst romantische Umgebung vor, sondern auf vielen Gütern auch vollständig eingerichtete Säle, Bewirtschaftungsmöglichkeiten sowie die Trauung unter freiem Himmel. Zusätzlich können Sie bei Bedarf beispielsweise Weinbergführungen oder Weinverkostungen buchen.
  • Ausgefallene Hochzeitslocation: auf dem Berg

    © istock.com/ vernonwiley

    Heiraten in luftiger Höhe: Auf der Zugspitze können echte Bergfans heiraten. Das Restaurant auf fast 3.000 m Höhe hat hierfür eigens einen Raum eingerichtet.

  • Hochzeit auf einem Schiff: Heiraten Sie doch auf hoher See. Viele Kreuzfahrtschiffe bieten hierfür sogar spezielle Honeymoon-Angebote inklusive Hochzeitsreise. Alternativ können Sie sich auch für einen alten Fischkutter entscheiden, der als Außenstelle des Standesamtes fungiert.

Kosten für die besondere Hochzeitslocation

Für welche Hochzeitslocation Sie sich letzten Endes auch entscheiden – Sie müssen sich grundsätzlich vor Augen halten, dass Ihre Wahl mitunter das Budget und damit auch die Anzahl der Menschen, die mit Ihnen feiern können, stark einschränkt. Hochzeiten auf Schlössern sind beispielsweise eine recht teure Angelegenheit. Je nach Anbieter können bereits der Raum und das Essen mit 75 bis 100 Euro pro Person zu Buche schlagen. Kommen dann noch Übernachtungen hinzu, wird es für die meisten Brautpaare eng. Alternativ können Sie auch nur die Trauung an Ihrem ganz besonderen Ort vollziehen lassen, um anschließend in einer „normalen“ Location wie einem Restaurant oder einem Hotel weiter zu feiern. Die Einladungskarten können dann passend zur Location lustig gestaltet werden.

Übrigens: Wenn Sie außerhalb des Standesamts heiraten möchten, sollten Sie sich rechtzeitig mit dem zuständigen Amt in Verbindung setzen. Häufig werden solche Trauungen nämlich nur an einzelnen Tagen im Monat durchgeführt. Ihre Terminplanung könnte dadurch empfindlich eingeschränkt werden.