Dekotipps für die kirchliche Feier

©istock.com/ToscaWhi

 

Die Kommunion bzw. die Konfirmation ist für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Schritt auf ihrem Weg zum Erwachsensein. In den meisten Familien ist es üblich, dieses Erlebnis mit einem großen Fest zu feiern. Ob Sie es nun zuhause begehen oder dafür lieber die Dienste eines Restaurants in Anspruch nehmen, in jedem Fall sollten Sie sich vorab Gedanken über die Tischdekoration und den Blumenschmuck zur Kommunion machen, denn sie tragen einen wesentlichen Teil zu dem festlichen Flair der Feierlichkeiten bei.

Das Thema für die Tischdeko zur Kommunion oder Konfirmation

Arche Noah als Tischdeko

©istock.com/JTGrafix

Neben Tischkarten zur Kommunion möchten Sie den Tisch auch hübsch herrichten. Das grundsätzliche Thema für Ihre Tischdekoration zur Kommunion ergibt sich direkt aus der Vorbereitung auf diesen wichtigen Tag. Meist liegt dem Kommunions/-Konfirmationsunterricht ein bestimmtes Thema zugrunde, den Sie in Ihrer Tischdekoration aufgreifen können. Typische Beispiele hierfür sind:

  • Gott ist der Hirte und die Menschen die Schafe
  • Gott ist die Arche und rettet die Menschen vor der stürmischen Flut
  • Gott reicht dem Menschen die Hand
  • Gott ist das Schiff, das uns sicher durch die Meere führt
  • Gott ist der Baum und die Menschen sind die Blätter
  • Gott ist die Melodie und die Menschen sind die Töne
  • Gott ist das Haus und die Menschen sind die Räume
  • Die Menschen sind die Fische in Gottes Ozean

Diese Gleichnisse lassen sich nahezu beliebig fortführen, bieten Ihnen aber jede Menge tolle Ideen für Ihre Tischdekoration. Ist das Thema beispielsweise das Meer oder die Arche, so verwenden Sie nautische Symbole, Muscheln und Fische als Tischdekoration. Wurde hingegen das Thema „Baum“ gewählt, so machen sich getrocknete Blätter und kleine Stücke Treibholz hervorragend auf dem Tisch. Wählen Sie passend zum jeweiligen Motto passende Streuartikel aus, zum Beispiel Schafe, Tiere, Schiffe oder Bäume.

Die farbliche Gestaltung des Tisches zur Kommunion und Konfirmation

Kommunion Konfirmation Dekoideen

©istock.com/Gama5

In manchen Fällen ergibt sich die farbliche Komposition Ihrer Tischdekoration ebenfalls aus dem Thema. Wurde das Thema „Sonne und Sonnenstrahlen“ gewählt, so werden Sie sich wahrscheinlich für Gelb entscheiden. Für wasserbezogene Themen bietet sich Blau an. Grundsätzlich sind Sie aber natürlich frei in der farblichen Wahl Ihrer Kommunion-Deko. Üblich sind zum Beispiel diese Farbkombinationen:

  • kräftiges Grün im Kiwi-Farbton
  • Apricot-Töne bis Orange
  • helles, kräftiges Blau bis Dunkelblau
  • Gelb in Kombination mit Taupe/Grau
  • Rosa oder Pink bis hin zu Beere
  • Lavendel, Flieder, Violett bis hin zu Aubergine
  • Grau

Typisch ist dabei, dass jede dieser Farben stets mit Weiß kombiniert wird – üblicherweise in Form der Tischdecke oder der Servietten zur Kommunion. Weiß steht für die Reinheit und passt ohnehin zu diesem besonderen Anlass. Meist verwendet man ein weißes Tischtuch, belegt dieses mit einem breiten farbigen Tischband und kombiniert das Ganze dann mit Streudekoration.

Servietten zu Kommunion und Konfirmation: gerne mit Motiv

Grundsätzlich erfüllen normale Servietten zur Konfirmation oder Kommunion voll ihren Zweck. Es gibt aber auch spezielle Servietten für diesen Anlass, die dann häufig das Symbol des Fischs, eines der wichtigsten Erkennungszeichen des Christentums, tragen, zum Beispiel als Druck oder als feine Prägung. Auch mit aufgedruckten Tauben, eingeprägtem Schriftzug (z. B. Name und Datum) oder anderen religiösen Symbolen sind die Servietten für Kommunion und Konfirmation erhältlich.

Egal für welche Servietten Sie sich entscheiden, ihren eigentlichen Glanz verströmen sie erst mit der richtigen Falttechnik. Die folgenden Videos zeigen Ihnen drei einfach umzusetzende Techniken, mit denen Sie die Serviette perfekt zur Geltung bringen:

Servietten als Rose falten:

Servietten als Schiff falten:

Servietten als Lilie falten:

 

Blumendeko zur Kommunion: bunte Frühlingsblumen

In diesen Tagen dürfen Sie auf die volle Pracht der Frühlingsblumen zurückgreifen, um Ihren Tisch zur Kommunion oder Konfirmation besonders schön wirken zu lassen. Greifen Sie auf prächtige Tulpen und Osterglocken zurück oder ergänzen Sie Ihre Tischdekoration mit Hyazinthen, Pfingstrosen oder Veilchen. Sie können sie entweder stilvoll in Vasen oder anderen Gefäßen arrangieren oder Sie verwenden sie auf dem Tisch selbst, beispielsweise als Abwechslung zwischen Streudekoration. Natürlich eignen sie sich auch sehr gut, um daraus bezaubernde Tischgestecke zusammenzustellen.

Übrigens: Falls Sie sich auch für die Kirche einen Blumenschmuck wünschen, sollten Sie mit dem Priester sowie mit den anderen Eltern sprechen. Gewöhnlich wird gemeinsam etwas organisiert, um den Rahmen auch in der Kirche festlicher wirken zu lassen.

Tischkarten zur Konfirmation: Werden Sie kreativ!

Tischkarten für die Kommunion

©istock.com/The-Tor

Die Tischkarten verwenden Sie, um Ihren Gästen zu zeigen, wer bei der Feier wo sitzen wird. Tischkarten zur Konfirmation können Sie in der Kartenmanufaktur ganz einfach online gestalten und drucken lassen. Möchten Sie etwas mehr Zeit investieren, können Sie die Tischkarten zur Kommunion oder Konfirmation natürlich auch selber basteln. Einige Ideen hierfür wären zum Beispiel:

  • Sägen Sie von einem stärkeren Ast dicke Scheiben ab und beschriften Sie diese Holzscheiben mit den Namen der Gäste.
  • Backen Sie kleine Kekse in Fischform und schreiben Sie die Namen mit Zuckerschrift darauf.
  • Bepflanzen Sie Mini-Keramiktöpfchen mit einer kleinen Blume und stecken Sie ein Namensschild mit Stiel in die Erde.
  • Beschriften Sie geschliffene, schwarze Steine mit den Namen.

Im Prinzip eignet sich nahezu jeder kleinere Gegenstand als Ersatz für eine klassische Tischkarte, erfordert aber natürlich etwas Mühe und Zeit, um alles vorzubereiten. Häufig lassen sich die Platzkarten so direkt mit dem Gastgeschenk verbinden.

Gastgeschenke bei der Kommunion als kleine Gabe

Bunte Mandeln als Tischdeko Kommunion

©istock.com/bhofack2

Möchten Sie Ihre Gäste mit einer Kleinigkeit beschenken und damit Danke für ihr Kommen sagen? Wie wäre es mit einem dieser Vorschläge, um die Tischdekoration zur Kommunion zur ergänzen:

  • kleine Schlüsselanhänger in Form von Schutzengeln
  • Zuckermandeln im transparenten Organza-Säckchen
  • kleine Gläser mit Gummibärchen gefüllt (z. B. Einweckgläser)
  • selbstgemachte Marmelade oder Chutney im Weckglas
  • Säckchen mit kleinen „Goldfischli“ (Knabberei von funny-frisch, Andeutung auf den Fisch als religiöses Symbol)

Gastgeschenke müssen nicht besonders teuer sind – wichtig ist nur, dass sie von Herzen kommen und nicht gezwungen wirken.

Den besonderen Tag in Fotos festhalten

Bei Hochzeiten geht man mittlerweile weg von der reinen Portraitfotografie und wechselt stattdessen hin zur Reportage. Dasselbe bietet sich auch für die Kommunion und Konfirmation an, denn immerhin handelt es sich dabei um einen einschneidend wichtigen Tag für das Kind. Bitten Sie am besten ein Familienmitglied oder einen professionellen Fotografen, sich vom Beginn an bis zum Ende der Feier um die Fotografie zu kümmern. So können Sie sich auf den Ablauf konzentrieren und werden auch auf dem einen oder anderen Foto zu sehen sein. Für eine Reportage rund um die Kommunion bieten sich zum Beispiel diese Motive an:

  • Hochstecken der Haare beim Friseur
  • die Mutter legt letzte Hand beim Outfit an
  • das Entzünden der Kerze
  • der Einzug in die Kirche
  • den Empfang der Kommunion / Konfirmation
  • die Emotionen der Verwandten während der Zeremonie
  • die Tischdekoration bei der Feier
  • zufällige Situationen unter den Gästen
  • die Heimfahrt

Voraussetzung für gelungene Fotos ist, dass sich der Fotograf möglichst unauffällig bewegt. So fällt er den Gästen nicht auf und kann besonders natürliche und ausdrucksstarke Aufnahmen anfertigen.