© istock.com/LisaThornberg

Die 25 schönsten Gastgeschenke zur Hochzeit

Es hat es sich in den letzten Jahren immer mehr etabliert, dass sich das Brautpaar bei seinen Gästen mit einer Kleinigkeit dafür bedankt, dass sie den Tag zusammen verbracht und zusammen gefeiert haben. Doch welche Ideen und Variationen kommen als Gastgeschenk bei der Hochzeitsgesellschaft am besten an? Meine Kartenmanufaktur hat die wichtigsten Fakten und Ideen für Gastgeschenke zur Hochzeit zusammengetragen.

Kleine Geschenke für Hochzeitsgäste: Was Sie wissen sollten

Gastgeschenke für Hochzeitsgäste

© istock.com/eli77

Gastgeschenke sind kleine Give Aways, die zur Hochzeit an die Gäste verteilt werden. Meist stehen sie schon am Tisch, wenn die Gäste eintreffen – und werden sehr oft auch gleich als Halter des Namenskärtchens oder sogar direkt als Namensträger verwendet. Alternativ kommt es auch in Frage, dass das Brautpaar die Hochzeitsgeschenke für die Gäste verteilt, wenn es von Tisch zu Tisch geht, um sich mit den Gästen zu unterhalten.

Die Preisspanne für Gastgeschenke ist recht groß. Kleine Geschenkideen beginnen teilweise schon ab 0,50 Euro pro Gast und gehen in der Praxis meist bis hin zu 3 Euro pro Person. Je nachdem, was Sie sich wünschen, können Sie aber natürlich auch mehr Geld für die Gastgeschenke ausgeben.

Bei der Auswahl Ihrer Gastgeschenke zur Hochzeit sollten Sie die folgenden Aspekte beachten:

  • Motto: Falls Sie eine Motto- oder Themenhochzeit geplant haben, sollte sich dieses neben Einladungs- und Save-the-Date-Karten im Geschenk widerspiegeln. Das muss nicht zwingend das Gastgeschenk selbst sein, sondern auch z. B. die Verpackung oder ein kleiner Anhänger.
  • Jahreszeit: Berücksichtigen Sie auch die Jahreszeit, wenn es an die Auswahl geht. In der Sonne schmelzende Pralinen oder winterliches Zimtgebäck kommen im Sommer weniger gut an.
  • Größe: Wählen Sie das Gastgeschenk von der Größe her so, dass es auch Gäste mit kleineren Handtaschen transportieren können.
  • Zielgruppe: Die Zielgruppe sind natürlich die Gäste. Denken Sie gerade bei Essbarem aber darauf, dass es auch Gäste gibt, die von der Norm abweichen – Liköre sind nichts für Schwangere und Kinder, Nusskuchen nichts für Allergiker. Halten Sie hierfür eine Alternative bereit.
  • Selber basteln: Wenn Sie die Gastgeschenke zur Hochzeit selber machen möchten, beginnen Sie gerade bei einer großen Gästezahl rechtzeitig damit. Es könnte passieren, dass die Motivation Sie schon recht bald verlässt.
  • Farben: Um die Farben der Tischdekoration aufzugreifen, können Sie beispielsweise passende Etiketten anbringen oder natürlich auch das Geschenk in der entsprechenden Farbe wählen.

Aufkleber "Schön, dass Du da bist"Um das Farbkonzept ideal aufgreifen zu können, können Sie hier unsere Etiketten mit der Aufschrift „Schön, dass Du da bist“ herunterladen – zur Verfügung stehen die vier Farben Koralle, Violett, Grün und Gelb.

Tipp: Drucken Sie sie direkt auf selbstklebendem Etikettenpapier aus, das minimiert den Aufwand.

Die schönsten Ideen: Gastgeschenke zur Hochzeit

Der besseren Übersicht halber teilen wir die Gastgeschenke für Hochzeitsgäste in drei verschiedene Kategorien auf:

Essbare Gastgeschenke zur Hochzeit

Hochzeitsmandeln als Gastgeschenk

© istock.com/lucylui

  1. Hochzeitsmandeln: Hochzeitsmandeln gehören in vielen Ländern seit Jahrhunderten zum Brauchtum. Die mit Zuckerguss ummantelten Mandeln symbolisieren die Unvollkommenheit der Ehe, die manchmal bitter und manchmal süß ist. Sie lassen sich auf sehr unterschiedliche Art und Weise verpacken.
  2. Wein: Besorgen Sie kleine Weinflaschen (z. B. mit 0,25 l Inhalt) vom Hochzeitswein und lassen Sie sich individuelle Etiketten mit den Daten Ihrer Hochzeit drucken, die Sie auf die Flaschen kleben können.
  3. Honig: Honig gibt es in kleinen Probiergläsern – mit einem schönen Etikett verschönert das ideale Give Away für Hochzeiten.
  4. Likör: Setzen Sie selbst einen Likör an (z. B. Holunderblütenlikör, Limoncello) und füllen Sie ihn in kleine, dekorative Fläschchen mit persönlichem Etikett ab.
  5. Glückskekse mit eigenen Sprüchen: Im Netz finden Sie Anbieter, die Ihnen das Backen und Füllen der Kekse abnehmen, während Sie auf Wunsch die Sprüche selbst liefern können (z. B. bei Keksgabel.de ab ca. 6 Euro).
  6. Selbst gebackene Minikuchen: Ob Mini-Muffin oder -Guglhupf, die Vielfalt ist hier riesig. Allerdings sollten Sie sich gerade bei größeren Gästezahlen dringend Hilfe suchen, denn am besten schmecken sie natürlich, wenn sie erst am Tag vor der Hochzeit gebacken wurden.
  7. Marmelade: Kochen Sie Marmelade und geben Sie sie in kleine Gläser (z. B. 100 bis 150 ml). Mit einem mit einem schmalen Band karierten Stoffstück decken Sie den Deckel ab und bringen ein individuelles Etikett an. Der Vorteil dieser Variante: Sie können sie problemlos schon Wochen vor dem großen Tag fertigstellen.
  8. Gewürzsalz: Gewürzsalz sieht nicht nur dekorativ aus, man kann es hinterher auch gut in der Küche verwenden. Tipp: Verzehrempfehlung dazu hängen, denn je nach Geschmacksrichtung kann das Salz zu unterschiedlichen Gerichten passen.
  9. Öl: Ein hochwertiges Pflanzenöl (z. B. Olivenöl) wird in kleine Flaschen abgefüllt. In Andalusien ist dies Teil der Hochzeitstradition.
  10. Cookies: Backen Sie selbst XXL-Schoko-Cookies, verpacken Sie sie hübsch und verteilen Sie sie an Ihre Gäste. Sie werden sicher gut ankommen.

Originelle Geschenke für die HochzeitsgästeFähnchen für Gastgeschenke

  1. Wunderkerzen: Die Wunderkerzen können Ihre Gäste gleich zum Einsatz bringen, wenn Sie den romantischen Abschlusstanz tanzen (oder natürlich auch beim Eröffnungstanz). Daran können Sie Fähnchen mit der Aufschrift „Schön, dass Du da bist!“ befestigen. Wir stellen Ihnen Vorlagen in Koralle, Violett, Grün und Gelb zum Download bereit.
  2. Seife: Besorgen Sie duftende Miniseifenstücke und verpacken Sie sie in transparentem Tüll.
  3. Lose: Jeder Gast erhält ein Los einer Sofortlotterie (z. B. Bayernlos, diridari, Rubbellose), natürlich ansprechend verpackt.
  4. Badepralinen/-perlen: Sie können hübsch in Organzabeuteln präsentiert werden und sind das ideale Wohlfühl-Mitgebsel.
  5. Wedding Bubbles: Wedding Bubbles sind klassische Seifenblasen, gerne mit individuellem Aufdruck, die zum Beispiel beim Einzug in die Kirche oder auch zum Ende der Feierlichkeit zum Einsatz kommen können.
  6. Grußkarte: Lassen Sie für jeden Gast eine individuelle Grußkarte mit einer persönlichen Widmung drucken.
  7. Fotorahmen: Verschenken Sie kleine Rahmen mit einem Foto des Brautpaares.
  8. Schutzengel: Schutzengel gibt es als verschiedenste Ausführungen, als Schmuckanhänger, aus Porzellan oder auch als Kerze. Sie sind ein beliebtes Gastgeschenk zu Hochzeiten.
  9. Flying Wish Paper: Jeder Gast schreibt einen Wunsch auf sein Papier, alle zünden es gemeinsam an und verteilen ihre Wünsche so in alle vier Windrichtungen.
  10. Teelichthalter: Teelichthalter können Sie entweder selbst gestalten oder aber mit Ihrem Foto bedrucken lassen. In jedem Fall entsteht im Festsaal eine tolle Optik, wenn sie alle angezündet werden, ehe die Gäste eintreffen.

Grün, grün, grün…

Kleine Pflanzentöpfe als Gastgeschenke

© istock.com/HaiMinhDuong

  1. Kräuter: Bepflanzen Sie kleine Terrakotta-Töpfchen mit einem Küchenkraut. Hier machen sich übrigens die oben genannten Fähnchen wunderbar.
  2. Wachsende Freude: Füllen Sie kleine Töpfe mit Erde und säen Sie darin etwas an, seien es Blumen oder ein Tomatenpflänzchen. Tipp: Anleitung nicht vergessen, nicht jeder hat einen „grünen Daumen“.
  3. Sonnenblumen: Verschenken Sie Samen für herrliche Sonnenblumen – wenn sie gerade nicht Saison haben, wählen Sie eine andere Pflanze.
  4. Seedbomb: Seedbombs sind kleine Samenkugeln, die von Erde umhüllt werden. Wo auch immer sie fallen gelassen werden, gehen Wildblumen auf.
  5. Personalisierte Samentüten: Im Netz bietet sich Ihnen die Möglichkeit, Samentüten mit Ihrem individualisierten Aufdruck zu bestellen (z. B. bei Weddix, ca. 3 Euro).