Geschenke kreativ einpacken

Geschenke kreativ verpacken: originelle Ideen zum Basteln

Wenn man ein Geschenk verpackt, verwendet man üblicherweise Unmengen von Geschenkpapier, eine hübsche Schleife darüber und fertig ist die Geschenkverpackung. Mit noch weniger Aufwand geht es, wenn man einfach auf einen der vorgefertigten Geschenkkartons aus dem Handel zurückgreift. So lieblos müssen Ihre Geschenke aber nicht aussehen – mit den richtigen Ideen können Sie Geschenke kreativ verpacken, sodass das Auspacken zum Erlebnis wird. Die passenden Ideen für die Geschenkverpackung haben wir für Sie zusammengetragen.

Geschenk verpacken als Bonbon: perfekt für unförmige Geschenke

Der Klassiker der Geschenkverpackung sind „Bonbons“. Dazu brauchen Sie Geschenkpapier, das links und rechts deutlich länger ist als das Geschenk selbst. Legen Sie das Geschenk in die Mitte und schlagen Sie die obere und die untere Kante über das Geschenk. Fixieren Sie das Ganze mit Klebefilm. Drücken Sie nun das Geschenkpapier links neben dem Geschenk zusammen und binden Sie mit Geschenkband eine Schleife. Dasselbe wiederholen Sie auf der rechten Seite. Ihre Geschenkverpackung wird nun aussehen wie ein Bonbon.

Geschenke verpacken mit Packpapier: überhaupt nicht langweilig

Individuelle Geschenkverpackungen

©istock.com/Kristian Septimius Krogh

Auf den ersten Blick ist Packpapier ziemlich unscheinbar, braun und nicht besonders ansehnlich. Das heißt aber nicht, dass es nicht geeignet wäre, um Geschenke zu verpacken. Für eine kreative Geschenkverpackung brauchen Sie lediglich die richtige Verzierung. Hier einige Ideen, wie Sie schlichtes Packpapier in eine tolle Variante verwandeln:

  • Binden Sie eine riesige rote Schleife um das Geschenk.
  • Verzieren Sie das Papier mit buntem Masking Tape (z. B. in Form von Sternen).
  • Benutzen Sie Stempel, beispielsweise um den Namen des Beschenkten zu stempeln oder das Papier mit Sternen und Herzen zu verzieren.
  • Binden Sie aus unterschiedlich gefärbten Wollfäden ein ungeordnetes Netz über das Geschenk.
  • Kleben Sie etwas auf das Packpapier, das zu Ihrem Geschenk oder zur Person passt (z. B. eine kleine Deko-Geige und ein Notenblatt passend zu Konzertkarten, ein alter Zeitungsausschnitt vom Tag der Geburt des Beschenkten).
  • Verwenden Sie Tortenspitze, die Sie über die Ecken auf das Packpapier kleben – das gibt dem Geschenk einen edleren Touch.

Geschenk verpacken als Rätsel: zwei zauberhafte Varianten

Möchten Sie Ihre Geschenke originell verpacken, versuchen Sie es doch mal mit einem Rätsel. Das können Sie auf zweierlei Art und Weise umsetzen:

Geschenkverpackung mit Kreuzworträtsel

©istock.com/Catherine Lane

Variante 1: Geschenk mit einem Kreuzworträtsel verpacken

Kleine Geschenkartikel verpacken Sie mithilfe eines Kreuzworträtsels. Füllen Sie es aus und verwenden sie es als Geschenkpapier. Umbinden Sie es mit einfacher Paketschnur. Sie können das Rätsel auch weitgehend leer lassen und in die Felder eine persönliche Botschaft eintragen.

Tipp: Eine schöne Idee ist ein sogenanntes Geschenkrätsel. Diese sind so vorgefertigt, dass die Lösung des Rätsels Ihre persönliche Botschaft ergibt. Auch sie eignen sich prima als originelle Geschenkverpackung.

Variante 2: Geschenke mit einem Schloss verpacken

Verpacken Sie Ihr Geschenk mithilfe eines Geschenkkartons, bohren Sie zwei Löcher durch den Deckel und die Schachtel und hängen Sie ein kleines Vorhängeschloss mit Zahlenkombination davor. Die notwendigen Zahlen zum Öffnen des Geschenks soll der Beschenkte anhand eines Rätsels erraten. Schreiben Sie die Rätselfragen auf einen kleinen Zettel, den Sie einrollen und an das Schloss hängen.

Geschenk verpacken als Hemd: Bücher, DVDs und CDs kreativ verpackt

Vielleicht kennen Sie die Anleitung, um Geldscheine in Hemdform zu falten. Dieses Prinzip können Sie auch übertragen, um flache Geschenke als Hemd zu verpacken. Dies ist nicht besonders kompliziert, sondern lediglich eine ganze Reihe an Faltschritten. Dieses Video zeigt, wie es funktioniert:

Walnüsse als originelle Schmuckverpackung

Walnussschalen sind eine schöne Idee, um Geschenke kreativ zu verpacken. So gehen Sie vor:

  • Knacken Sie vorsichtig die Schale einer Walnuss, sodass die zwei Hälften dabei nicht beschädigt werden.
  • Lösen Sie die Nuss aus der Schale.
  • Bemalen Sie die Walnussschalen innen und/oder außen mit Goldlack und lassen Sie sie trocknen.
  • Nun können Sie im Inneren ein paar Ohrringe, eine Halskette, ein Armband oder auch einen kleinen Gutschein unterbringen.
  • Setzen Sie die zwei Hälften zusammen und binden Sie eine Schleife um die Walnuss.

Selbst gefaltete Papierschachtel: Geschenke ganz simpel verpacken

Geschenkverpackungen Packpapier

©istock.com/elenaleonova

Wenn Sie einen Geschenkkarton brauchen, aber kein fertiges Exemplar kaufen möchten, können Sie auch ganz einfach eine Papierschachtel falten und sie anschließend verzieren. Eine schöne Idee sind beispielsweise Masking-Tape, aufgeklebte Streuartikel oder Schleifen. Auch Streichholzschachteln eignen sich als Geschenkverpackung für Schmuck.

Geschenke kreativ verpacken: Fächer als Dekoration

Ein Geschenk können Sie mit einem Papierfächer gekonnt aufpeppen. Dazu brauchen Sie ein rechteckiges Stück Geschenkpapier. Falten Sie an einer der Kanten einen schmalen Streifen, drehen Sie das Papier um, falten Sie in derselben Breite weiter, wenden Sie wieder usw., bis das gesamte Papier gefaltet ist. Kleben Sie nun die obere oder die untere Kante auf das Geschenk. Fächern Sie den Fächer auf und befestigen Sie die andere Kante auf der gegenüberliegenden Seite.

Dieses Video zeigt Ihnen eine Anleitung, bei der der Fächer am Ende die Form eines Herzes hat – ebenfalls eine sehr schöne Idee für die Geschenkverpackung:

Gutscheine: bei der Geschenkverpackung vom Geschenk inspirieren lassen

Wenn Sie einen Gutschein überreichen möchten, können Sie Ihr Geschenk nach mehr aussehen lassen, indem Sie sich vom Geschenk selbst inspirieren lassen. Hier einige Ideen:

  • Gutschein für einen Schnorchelkurs: Gutschein mit wasserfestem Stift auf die Gläser einer Taucherbrille schreiben
  • Gutschein für eine Fahrt mit einem schnellen Auto: Zettel auf der Dachreling eines Spielzeugautos befestigen
  • Gutschein für einen Kinobesuch: zusammen mit einer DVD verschenken
  • Gutschein für ein Essen im Restaurant: an einen Kochlöffel binden, auf das Etikett einer Nudelpackung kleben, mit weißem Stift auf eine Bratpfanne schreiben
  • Gutschein für einen Zoobesuch: auf dem Rücken eines Spielzeugelefanten transportieren lassen

Ebenfalls eine schöne Idee für einen kleinen Gutschein: Schreiben Sie ihn auf einen winzigen Zettel und verstecken Sie diesen in einem Glückskeks.

Geschenkverpackung auf Japanisch: Furoshiki ist der neue Trend

Ein toller Trend schwappt mittlerweile auch nach Deutschland, während er ursprünglich in Japan beheimatet ist: Furoshiki. Dazu verwenden Sie alte Stoffreste oder ausgemusterte Shirts anstelle des Geschenkpapiers. Dazu gehört eine spezielle Art, die Stoffe zu verknoten, sodass am Ende eine kreative Geschenkverpackung mit dem gewissen Extra entsteht. Eine Anleitung für die Verpackung verschiedener Formate sehen Sie hier:

Wie verpacken Sie Ihre Geschenke besonders kreativ? Zeigen Sie uns Ihre schönsten Ideen und helfen Sie anderen dadurch, außergewöhnliche Geschenke zu präsentieren!