Blumenstrauß binden

Die Sprache der Blumen: Was Ihnen Rosen, Tulpen und Orchideen sagen wollen

Nahezu jeder bekannteren Blume lässt sich eine bestimmte Bedeutung zuweisen. Unabhängig von dieser Interpretation gibt es außerdem das jeweils individuelle Empfinden, wie Blumen bei Menschen ankommen. Weiße Blumen wie Callas oder Astern werden häufig mit dem Tod in Verbindung gebracht und als Begräbnisblumen empfunden. Gänseblümchen gelten als kindlich, während man die Rose mit starken Gefühlen, Leidenschaft und Liebe verknüpft. Doch was genau bedeuten Rosen, Tulpen & Co. eigentlich und wie lassen sich die Blumen zu verschiedenen Anlässen zu einem tollen Blumengeschenk verbinden? Wir zeigen Ihnen, was Sie über die Sprache der Blumen wissen sollten.

Rosen, Tulpen, Nelken: Die Symbolik der Blumen

Die Bedeutung der Blumen hat sich im Laufe der Jahrhunderte herausgebildet. Zu den wichtigsten Blumen sollten Sie wissen:

Rosen

©istock.com/LOVE_LIFE

  • Rose: Die Rose bringt man mit Leidenschaft und Liebe in Verbindung, ganz besonders die rote Rose. Eine weiße Rose bedeutet hingegen Unschuld und Treue. Die blaue Rose gilt in der Floristik als das Unerreichbare, weil es immer noch nicht gelungen ist, eine solche Art zu züchten. Seien Sie vorsichtig mit der gelben Rose – sie kann in der Beziehung mit Eifersucht und Neid übersetzt werden, aber auch als Zeichen der Versöhnung. Die Rose eignet sich perfekt für den Partner, zum Geburtstag, zur Hochzeit, zum Valentinstag und – vor allem in der weißen und roten Version – auch in der Trauerfloristik.
  • Gerbera: Die Gerbera steht für Schönheit. Sie ist bunt, verströmt ein Gefühl von Frühling und Sommer und ist das ideale Geschenk zu Geburtstagswünschen, zum Muttertag oder auch für die liebe Nachbarin.
  • Orchidee:Orchideen liegen im Trend. Die „Königin der Blumen“ zeigt dem Beschenkten laut der Sprache der Blumen, dass man seine Schönheit bewundert. Zudem gilt sie in der Blumensymbolik als Zeichen fürLeidenschaft und Sehnsucht. Sie eignet sich perfekt als Geschenk für die Partnerin, wird aber gerade als Topfpflanze sehr gerne auch zum Geburtstag oder Muttertag verschenkt.
  • Calla: Die weiße Calla war früher eine typische Begräbnisblume und spielt bis heute in der Trauerfloristik eine wichtige Rolle. Zugleich steht sie aber auch für Eleganz, Schönheit und Faszination. Man schenkt sie dem Partner oder bindet sie gemeinsam mit anderen Blumen in den edlen Blumenschmuck zur Hochzeit ein.

    Lilien

    ©istock.com/Tashka

  • Lilie: Die Lilie symbolisiert Licht und Hoffnung. Sie strahlt Weiblichkeit und Glanz aus. Die weiße Lilie ist sehr anmutig und edel, gilt aber auch als typische Blume für Beerdigungen – deshalb sollte sie als Geschenk immer mit anderen Blumen verknüpft werden.
    So wird sie bei Hochzeiten ebenso wie als Blumen zum Geburtstag zu einem echten Hingucker.Vorsicht mit der gelben Lilie: Sie kann leicht als zu prunkvoll und eitel empfunden werden.
  • Sonnenblumen: Die Sonnenblume vermittelt die pure Freude und Freundlichkeit. Sie ist das ideale Geschenk für zwischendurch, ob zum Muttertag, zum Geburtstag oder „einfach so“.
  • Tulpen: Tulpen gehören zu den beliebtesten Blumen der Deutschen. So vielfältig wie ihre Farbvarianz ist auch ihre Aussagekraft.
    Rosafarbene Tulpen stehen für eine zarte Liebe, Gelb für Lebensfreude und Fröhlichkeit, Weiß für die endlose Liebe und Rot für die entflammte Liebe. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Anlässe, zu denen Sie Blumen schenken können.

    Tulpen

    ©istock.com/BeyondImages

  • Veilchen: Das Veilchen steht für Demut, Jungfräulichkeit und Bescheidenheit, symbolisiert die Treue und Liebe und gilt als „Blume der Hoffnung“. Deshalb wird sie häufig auch auf Gräbern gepflanzt.
  • Narzisse: Die Osterglocke ist die typische Osterblume. Manempfindet sie als frisch und lebendig, sie läutet den Frühling ein. Dennoch ist sie mit Vorsicht zu genießen: Manche Menschen sehen sie als Zeichen für Egoismus und Eitelkeit.
  • Ranunkel: Mit einer Ranunkel sagen Sie dem Beschenkten, dass Sie ihn einmalig und einzigartig finden. Sie symbolisiert eine magische Anziehungskraft. Sie gehört zu den beliebten Geburtstagsblumen, eignet sich aber auch für den Muttertag.
  • Chrysantheme: Chrysanthemen können sehr unterschiedliche Bedeutungen haben. Die rote Variante steht für die Liebe. Die gelbe Chrysantheme symbolisiert die Flirtbereitschaft. Obwohl die ursprüngliche Bedeutung der asiatischen Blume durchweg positiv ist, bringt man sie in Deutschland allerdings gerade in der weißen Variante überwiegend mit der Trauerfloristik in Verbindung.

    Mageriten

    ©istock.com/Torring

  • Margerite: Sie sieht aus wie ein überdimensionales Gänseblümchen und steht deshalb ebenso wie die kleine Variante für Natürlichkeit, Unschuld und Glück. Ob als kleines Geschenk für die Nachbarin oder Oma oder auch zum Muttertag – sie macht immer eine gute Figur.
    Achtung in der Partnerschaft: Hier kann sie bedeuten, dass man sich der Gefühle des anderen nicht sicher ist.
  • Flieder: Der Flieder steht symbolisch für eine beginnende, neue Liebe oder eine entstehende Zuneigung. Für viele von uns ist er einfach ein Bote des nahenden Frühlings und verleiht jedem Blumenbouquet einen starken Blumenduft.
  • Strelitzie: Diese auch als Papageienblume bezeichnete Pflanze begeistert durch ihre außergewöhnliche
    Strelitzie

    ©istock.com/caoyu36

    Blüte. Sie strahlt Exotik und Extravaganz aus und eignet sich somit immer dann, wenn Sie sich aus der Masse abheben möchten. Schenken Sie diese Blume einem einzigartigen, außergewöhnlichen Menschen, ob zum Valentinstag, Muttertag oder zum Geburtstag.

  • Iris: Die Iris, auch als Schwertlilie bezeichnet, ist die Blume der Treue. Sie überbringt positive Nachrichten und symbolisiert Energie und gleichzeitig Beständigkeit. „Ich halte zu dir“ sagt die Blume dem Beschenkten. Sie ist deshalb das ideale Blumengeschenk für den Partner oder einen engen Freund, auch in schweren Zeiten.Bedeutung von Blumenfarben

Blumengeschenke: Mehr als nur ein Blumenstrauß

Auch wenn ein normaler Blumenstrauß zu vielen Anlässen ein typisches Geschenk ist, können Sie aus Blumen viel kreativere Geschenke gestalten. Wir zeigen Ihnen die besten Ideen für Blumengeschenke zum Geburtstag, zur Hochzeit und anderen Anlässen.

Besondere Vasen und Blumentöpfe – besondere Geschenke

Am einfachsten variieren Sie Blumengeschenke, indem Sie etwas unkonventionellere Arten von Vasen oder Blumentöpfen verwenden. Vieles können Sie ganz einfach selbst machen. Einige Ideen für Sie, die Sie oft auch kurzfristig noch umsetzen können:

  • Gummistiefel: Ausgediente Gummistiefel füllen Sie einfach mit Erde und pflanzen Blumen ein. Oder Sie füllen sie mit Wasser und nutzen sie als Blumenvase.

    Blumen in Gummistiefeln

    ©istock.com/Rawpixel

  • Eierschalen: Öffnen Sie ein Ei so, dass der Großteil der Eierschale erhalten bleibt, und entfernen Sie den Inhalt. Füllen Sie Erde ein und säen Sie Kresse oder Schnittlauch aus oder pflanzen Sie ein kleines Veilchen oder Narzissen ein. Die Schale können Sie außerdem mit kleinen Gesichtern bemalen.
  • Frühling im Glas: Verwenden Sie eine große Glasschale oder eine breite Vase mit großer Öffnung. Füllen Sie sie mit Erde, pflanzen Sie Narzissen und Traubenhyazinthen ein und verzieren Sie das Ganze mit Moos, Weidenkätzchen und Bast.
  • Mini-Gewächshaus: Füllen Sie etwas Erde in ein Weckglas, geben Sie Blumensamen dazu (z. B. Gänseblümchen, Kamille) und gießen Sie sie ein wenig mit Wasser an. Verzieren Sie das geschlossene Glas. Schon bald werden die Blumen sprießen.
  • Goldflasche: Lackieren Sie eine Glasflasche mit goldenem Lack und verwenden Sie sie als Blumenvase.

Der grüne Biergarten: Blumen für Männer

Auch wenn die meisten Männer mit Blumen nur bedingt etwas anfangen können, begeistern Sie echte Männer mit der richtigen Umsetzung. Für den grünen Biergarten brauchen Sie einen breiten Weidekorb oder Blumentopf. Füllen Sie ihn mit Erde und setzen Sie an der Seite buschige Pflanzen ein, z. B. kleine Buchssträußchen, oder Blumen. Außerdem „pflanzen“ Sie zwischen die Blumen Bierflaschen.

Tipp: Je kleiner die Bierflaschen sind, desto witziger sieht das Endergebnis aus – vielleicht verwenden Sie 0,3 l-Flaschen (z. B. Pils).

Blumenstrauß wie früher: Einfach mal selber pflücken

Blumenstrauß in Vase

©istock.com/diego_cervo

Selbst wenn Sie keinen eigenen Blumengarten besitzen, können Sie anderen mit einem selbstgepflückten Blumenstrauß Freude machen. Suchen Sie eine blühende Wiese aus, am besten mit einem angrenzenden Waldstück. In der Wiese und am Waldrand werden Sie blühende Pflanzen finden. Ob Löwenzahn, Ackerwinde, Buschwindröschen oder Schlüsselblume – für einen frischen Wiesenblumenstrauß können Sie alles verwenden, das auch nur ansatzweise Blüten besitzt. Das Ergebnis wird toll aussehen, egal wofür Sie sich entscheiden. Im Frühling können Sie auch von einem Fliederbaum ein paar kleine Zweige abschneiden und den Blumenstrauß so perfektionieren.

Tipp: Die meisten Blumen, die in Wiesen wachse, eignen sich nicht gerade dafür, für längere Zeit aufbewahrt zu werden. Pflücken Sie die Blumen deshalb so frisch wie möglich und überreichen Sie den Strauß sofort. Bei diesem Blumengeschenk zum Geburtstag oder Muttertag geht es vor allem um die Geste und weniger darum, tagelang Freude an frischen Blumen zu haben.

Blumenkranz für das Haar

Mit den richtigen Blumen basteln Sie ganz einfach einen Blumenkranz. Am besten eignen sich Margeriten, Gerbera, Nelken oder Rosen, aber auch aus kleineren Blumen oder auch aus Efeu-Strängen gestalten Sie wunderschöne Kränze, mit denen Sie dem Beschenkten einen wunderbar natürlichen Look verleihen. Wie das funktioniert, zeigen wir Ihnen in unserer Anleitung zum Selbermachen von Blumenkränzen.

Blumengeschenke mit Kindern basteln

Auch mit Kindern können Sie spielend einfach Blumengeschenke basteln. Eine schöne Idee ist ein Bild aus Blütenblättern. Pressen Sie Blütenblätter (z. B. von einer Rose) in einem Buch. Wenn Sie getrocknet sind, kleben Sie sie so arrangiert auf ein Blatt Papier, dass ein Motiv entsteht (z. B. ein bunter Schmetterling). Mit Buntstiften können die Kleinen das Bild um weitere Elemente ergänzen. Ein Bilderrahmen verleiht dem Bild einen besonderen Anstrich.

Tipp: Mit dieser Technik können Ihre Kinder ganz einfach Glückwunschkarten zum Geburtstag basteln.

Haben Sie weitere Ideen zum Basteln von Blumengeschenken zu Geburtstag, Hochzeit oder Muttertag? Erzählen Sie uns davon und helfen Sie unseren Lesern, kreativ zu werden!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar