Sprüche zu Konfirmation & Kommunion

Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben.
Johann Wolfgang von Goethe, Dichter, 1749 – 1832
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Jean-Jacques Rousseau, Schriftsteller und Philosoph, 1712 – 1778
Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der HERR, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst.
Josua 1,9
Und ich werde mit dir sein und dich behüten überall, wohin du gehst.
Genesis 28,15
Wenn alle Türen geschlossen und die Fenster verdunkelt sind, darfst du nicht glauben, allein zu sein. Denn Gott ist bei Dir und Dein Schutzengel. Und weshalb sollten sie Licht brauchen, um zu sehen, was du tust?
Epiktet, gr. Philosoph, 50 – 138
Nie stille steht die Zeit, der Augenblick entschwebt,
und den du nicht genutzt, den hast du nicht gelebt.
Friedrich Rückert, Dichter, 1788 – 1866
Du hast dich gründlich vorbereitet
Und schreitest heute zum Altar.
Die Liebe Jesu dich begleitet,
er segnet seine Kinderschar.
Theodor Fontane, Schriftsteller, 1819 – 1898
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Psalm 23,1
Zu dem, der warten kann, kommt alles.
Französisches Sprichwort
Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen.
Psalm 91,11
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat.
Theodor Storm, Schriftsteller, 1817 – 1888
Bei Gott ist mein Wohl und mein Selbstvertrauen, der Fels meiner Stärke, meine Zuversicht ist Gott.
Psalm 62,8
Gott wird dein weit’res Leben lenken,
dies sagt dir heut’ das Jubelfeste.
Ganz viele Menschen an dich denken,
sie wünschen herzlich dir das Beste.
Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viele Frucht.
Johannes 15,5
So sagt Gott: Fürchte dich nicht, denn ich mit dir und will dich segnen.
Mose 1, 26,24
Ich bin das lebendige Brot, vom Himmel gekommen. Wer von diesem Brot essen wird, der wird leben in Ewigkeit.
Johannes 6,51
Was soll ich dir zum Schritt ins Leben
für einen weisen Ratschlag geben?
Bleib stets im Leben, der du bist:
Ein guter Mensch – ein guter Christ!
Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wir das Licht des Lebens haben.
Johannes 8,12
Du hast dich gründlich vorbereitet
Und schreitest heute zum Altar.
Die Liebe Jesu dich begleitet,
er segnet seine Kinderschar.
Werde, was du noch nicht bist, bleibe, was du jetzt schon bist:
In diesem Bleiben und diesem Werden liegt alles Schöne hier auf Erden.
Franz Grillparzer, Schriftsteller, 1791 – 1872
Christus hat Dich angenommen,
und nach ihm darfst Du Dich nennen.
Mehr noch: Es ist Pflicht der Frommen,
sich für Christus zu bekennen!
Friedrich Morgenroth (1836 – 1923)
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Johannes 14,6
Das Glück, kein Reiter wird‘s erjagen,
es ist nicht dort, es ist nicht hier;
lern überwinden, lern entsagen,
und ungeahnt erblüht es dir.
Theodor Fontane, Schriftsteller, 1819 – 1898
Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.
Johannes 6,35
Dies über alles: Sei Dir selber treu! Und daraus folgt, so wie die Nacht dem Tage, Du kannst nicht falsch sein gegen irgendwen.
William Shakespeare, Dramatiker, 1564 – 1616
Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Himmelreich.
Matthäus 19,14
Es kann in Ewigkeit kein Ton so lieblich sein, als wenn des Menschen Herz mit Gott stimmt überein.
Angelus Silesius, Lyriker, 1624 – 1677
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich.
Tailändische Weisheit