Einladungskarten Kindergeburtstag

Auch die Kleinsten wollen nicht zu kurz kommen! Einladung Kindergeburtstag, mit den selbst gestalteten Karten für Ihre Kleinen. Da werden die Augen groß werden.

Alle Farben
Alle Formate
Alle Kategorie

Einladung Kindergeburtstag: individuell und persönlich gestalten

Ein neues Lebensjahr ist besonders für die Kleinen eines der Jahreshighlights. Sie fiebern monatelang dem Kindergeburtstag und den Geschenken entgegen. Die Vorfreude ist riesig. Ist der Tag endlich gekommen, dürfen die besten Freunde der Kinder natürlich nicht fehlen. Damit die Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten oder der Schule möglichst zahlreich zur Party erscheinen, verschicken Eltern die Einladungskarten zum Kindergeburtstag am besten rechtzeitig.

Über hübsch gestaltete Einladungskarten für den Kindergeburtstag freuen sich garantiert alle Gäste. Die Kartenmanufaktur wünscht jetzt schon alles Gute zum Kindergeburtstag & eine tolle 🎉 Feier

Kindergeburtstag: Einladungskarten zum Fest selbst kreieren

Wer eine besondere Feier für den Nachwuchs plant, der macht sich auch Gedanken über die Einladungskarten zum Kindergeburtstag. Exemplare von der Stange sind out. Wenn Sie die Gäste standesgemäß zu der großen Kinderparty einladen wollen, dann werden Sie kreativ. Manche Familien basteln die Einladungen für den Kindergeburtstag fein säuberlich mit der Hand. Sie zücken Stifte, Klepper und Pappe und machen sich ans Werk. Aber selbst gebastelte Einladungskarten für den Kindergeburtstag sind nicht jedermanns Sache. Ohne Übung im Gestalten lässt die Qualität der Ergebnisse oft zu wünschen übrig. Wir haben die Lösung für perfekte Einladungskarten zum Kindergeburtstag, die nicht von der Stage kommen.

Einladung Kindergeburtstag online gestalten

Am besten beziehen die Eltern das Kind direkt in die Gestaltung seiner Einladungskarten zum Kindergeburtstag mit ein. Setzen Sie sich gemeinsam an den Computer und suchen in unserem Menü die schönsten Vorlagen aus. Am besten nutzen Sie zunächst den Filter, um zu den gewünschten Kategorien zu gelangen. In Ihrem Fall suchen gezielt nach Einladungskarten für den Kindergeburtstag.

Unser Sortiment bietet über 80 schöne Designs in höchster Qualität für jeden Geschmack. Suchen Sie zusammen mit dem Geburtstagskind aus, welches Grundmotiv am besten zum Motto der Party und den eigenen Vorlieben passt. Ist der Entschluss gefasst, dann geht es weiter.

Wer bei der großen Auswahl auf unserer Seite unsicher ist, der kann seine liebsten Designs unter den Einladungen für die Geburtstagsfeier auf dem Merkzettel speichern. Dazu legen Sie zunächst ein Konto an. Schauen Sie sich die ausgewählten Einladungskarten zum Kindergeburtstag in Ruhe an und entscheiden sich.

Alle Details der Einladungskarte zum Kindergeburtstag können geändert werden

Klicken Sie die gewünschte Einladung an. Im ersten Schritt können Sie zwischen verschiedenen Formaten und Papier-Sorten wählen. Bestimmen Sie auch die Anzahl der Karten für Ihre Bestellung.

In den nachfolgenden Schritten verändern Sie kinderleicht Papiersorten, Farbe und Bilder. Auch den Text können Sie nach den eigenen Bedürfnissen gestalten. Wer möchte, der fügt noch zusätzliche Motive und Sticker sein. So entstehen im Handumdrehen professionelle Einladungskarten zum Kindergeburtstag, die einzigartig auf der ganzen Welt sind.

Sogar die Umschläge können noch für künstlerische Aktionen genutzt werden. Lassen Sie das Kind Konfetti oder Glitter in die Umschläge geben oder ein paar lustige Sticker außen anbringen. Die eingeladenen Kinder und deren Eltern werden sicherlich staunen, wenn sie die individuell gestalteten Einladungskarten in Händen halten.

Wird aus dem Kind bereits ein Teenager? Dann ändern sich häufig Geschmack und Prioritäten. Was bleibt, ist der Wunsch nach einer Mega-Party mit vielen Gästen. Wer Geburtstagseinladungen für Jugendliche sucht, wird sich über unser altersgerechtes Angebot freuen.

Was muss in der Einladungskarte zum Kindergeburtstag stehen?

Damit auch alle geladenen Kinder pünktlich und perfekt ausgestattet zum Fest erscheint, sind folgende Angaben auf der Einladung notwendig:

  • Datum und Uhrzeit der Veranstaltung

  • Ort der Feier

  • Ablauf des Tages

  • Abholzeiten

Zusätzlich dürfen Sie wichtige Hinweise beispielsweise zur Kleidung geben. Handelt es sich um eine Mottoparty mit Kostüm? Dann klären Sie die Eltern und deren Kinder im Vorfeld darüber auf. Gleiches gilt, wenn ein Ausflug unternommen wird und dafür spezielle Ausrüstung wie feste Schuhe, Regenjacke oder Badesachen notwendig ist.

Bitten Sie um rechtzeitige Zu- oder Absage. Je nach Vorbereitungsaufwand und Veranstaltungsort reicht die Rückmeldung ein bis zwei Wochen vor der Party.

Tipp bei Geschenkwünschen zum Kindergeburtstag

Häufig fragen sich die Gäste, welche Geschenke sie mitbringen sollen. Um den Freunden des Geburtstagskindes die Auswahl zu erleichtern, bieten viele Spielwarenhändler sogenannte Geburtstagskisten. Ihr Kind sucht sich dabei im Geschäft diejenigen Produkte aus, die es gerne geschenkt bekommen möchte und packt diese in die Box. Anschließend wird die Kiste mit den Angaben des Kindes beschriftet. Teilen Sie in der Einladung zum Kindergeburtstag den exakten Standort der Kiste mit. Im Prinzip werden mit der Geburtstagsbox zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die Gäste brauchen sich keine großen Gedanken, um die Präsente zu machen. Das Geburtstagskind bekommt genau die Artikel, die es sich wirklich wünscht.

Den Text der Einladung zum Kindergeburtstag können Sie selbst in unterschiedlichen Formen gestalten. Es bietet sich zum Beispiel eine Auflistung mit W-Fragen an:


  • Was ist der Anlass der Einladung (Kindergeburtstag)?

  • Wer ist das Geburtstagskind?

  • Wann findet die Feier statt?

  • Wo steigt die Party?

  • Wie wird der Ablauf gestaltet?

  • Welche Hinweise gibt es?


Alternativ kommen auch normale Textform oder Reimform infrage. Wer eine Mottoparty mit Prinzessinnen, Piraten oder Pokémon veranstaltet, kann ein passendes und gleichzeitig fantasievolles Anschreiben an die Kinder gestalten. Beispiel gefällig?

Piraten-Party:

“Ahoi Seemann,

Ein großes Abenteuer erwartet dich!

Kapitän (Name des Geburtstagskindes einfügen) lädt dich zur großen Kaperfahrt ein. Vergiss nicht Fernrohr, Waffen und deine Augenklappe mitzubringen. Gemeinsam mit der gesamten Mannschaft wirst du möglicherweise gruselige Ungeheuer bezwingen müssen. Am Ende lockt ein großer Schatz.

Am...

Um...

In...

wird in See gestochen. Kannst du dabei sein?

Bis bald – dein Piratenkapitän”

Überlegen Sie sich entweder einen passenden Text für die Einladungskarten zum Kindergeburtstag oder nutze einfach das Internet. Wessen Kopf nicht für kreative Ergüsse gemacht ist, der darf ruhig auf Online-Vorschläge zurückgreifen. Auf unzähligen Seiten finden Sie Beispiele für Einladungskarten zum Kindergeburtstag.

Zu- und Absagen: Die Antworten gekonnt einfordern

Um den Kindergeburtstag ordentlich planen zu können, müssen Sie wissen, wer alles zum Fest kommen wird. Fragen Sie in der Einladungskarte nach. Am besten geben Sie ein konkretes Datum an, bis wann die Eltern antworten müssen. Schreiben Sie Ihre E-Mail-Adresse, den WhatsApp-Kontakt und Ihre Anschrift in die Einladungskarten, damit sich die Gäste problemlos melden können. Verschicken oder überreichen Sie die Einladung rechtzeitig. Es sollten mindestens noch 2 Wochen zwischen der Übergabe und dem Termin der Feier liegen.

Ideen: Was unternimmt man am Kindergeburtstag?

Wenn Sie die erste größere Feier für den Kindergeburtstag organisieren, dann stellt sich die Frage nach der Location. Wahlweise findet die Party zu Hause oder an einem anderen Veranstaltungsort statt. 

In den eigenen vier Wänden bietet sich ein Motto für die Kinder an. Dann können Sie die Räumlichkeiten entsprechend dekorieren. Aktivitäten werden passend zum Thema abgestimmt. Den Kleinen macht Verkleiden sowieso immer Spaß, sodass Kostümpartys stets der Hit sind. Stellt sich die Frage, ob eine 3. Elsa-Party in Folge sinnvoll ist. Alle Mädchen der Schulklasse oder aus dem Kindergarten Ihres Kindes feiern im Frozen-Style? Lassen Sie am besten Ihr Kind selbst entscheiden, ob er sich in die Traditionen der Freunde einreihen oder für Abwechslung sorgen möchte. Wichtig ist, dass Deko und Aktivitäten immer auf das Alter des Jubilars und den vorhandenen Platz angepasst werden. Feiert ein Zweijähriger, dann sind ein paar Luftballons und ein bereits der Renner, bei älteren Kindern darf ruhig mehr aufgefahren werden. Mottopartys sind dann auf jeden Fall der Renner. Je nach Jahreszeit bietet sich auch der eigene Garten an.

Alternativ können Sie den Kindergeburtstag auch in einer Eventlocation feiern. Hierfür eignen sich Veranstaltungsorte, die in der Umgebung liegen. Die Anfahrt sollte insbesondere bei kleineren Kids nicht zu lange dauern. Stellen Sie sicher, dass die ausgewählte Location kindersicher ist. Perfekt eignen sich unter anderem folgende Orte für die Kindergeburtstagsfeier:


  • Reiterhof

  • Fußballplatz

  • Kinder-Restaurant

  • Wald

  • Spielplatz

  • Gokart-Bahn


Es ist immer eine Frage des Budgets, wo und wie gefeiert wird. In der Regel lassen sich Feste zu Hause mit weniger Geld durchführen als auswärts.

Wie viele Gäste werden zum Kindergeburtstag eingeladen?

Eine altbewährte Regel sagt, dass man für jedes Lebensjahr des Kindes einen Gast einladen kann. Also bei einem einjährigen Baby kommt ein anderes Baby, bei Fünfjährigen sind es bereits fünf Partygäste. Das bedeutet allerdings im Umkehrschluss nicht, dass zur Entbindung eines Babys – also dem allerersten Geburtstag – keiner kommen darf. Zur Begrüßung eines neuen Erdenbürgers versenden Sie märchenhafte Babykarten, die Sie ebenfalls liebevoll online gestalten, an alle Familienmitglieder, Freunde und Bekannte.

Sicherlich liefert die Regelung pro Lebensjahr einen Partygast einzuladen, einen gewissen Anhaltspunkt. So sind insbesondere Kleinkinder mit einer großen Gästeschar häufig überfordert. Dennoch ist die Tradition “Gästezahl = Alter des Geburtstagskindes” nicht in Stein gemeißelt. Geht der Nachwuchs in den Fußballverein und möchte gerne die gesamte Mannschaft einladen, dann sollte dies durchaus in Erwägung gezogen werden. Berücksichtigen Sie die Wünsche des Kindes genauso wie Ihre eigenen Ressourcen. Wenn 15 Kinder eine Überforderung an Ihre Räumlichkeiten, Kraft oder Budgetvorstellungen bedeuten, dann schließen Sie einen Kompromiss, der für jeden in Ordnung ist. Die Kindergeburtstagsfeier soll schließlich für alle Beteiligten ein großer Spaß werden. Fazit: Versenden Sie nur so viele Einladungskarten, wie sie Kinder auf der Party haben möchten.